Leadership:
Journalismus

Weiterbildungsreihe in Kollaboration mit
MAZ (Luzern) und AfP (Hamburg)

Die Weiterbildungsreihe "Leadership: Als Chef/in überzeugen" richtet sich an erfahrene Medienprofis, die ihre unternehmerischen Kompetenzen ausbauen möchten. Der Lehrgang wird in Kollaboration mit der Schweizer Journalistenschule MAZ (Luzern) und der Akademie für Publizistik (Hamburg) durchgeführt und umfasst 8 Module à 2 Tage, die einzeln oder in Gänze besucht werden können.

Chefredaktoren, Redaktionsleitungen, generell Führungskräfte in Medien­unternehmen: Sie alle sind extrem gefordert. Die digitalen Veränderungen in der Branche verunsichern die Entscheider genauso wie die Mitarbeitenden. Die Medienhäuser müssen nahezu gleichzeitig neue Ausspielkanäle, neue Arbeitsformen und neue Erlösmodelle entwickeln. Von den Führungspersonen ist viel Kreativität verlangt. Umso wichtiger ist es, dass sie über ein exzellentes Know-how verfügen.

Um Führungskräfte spezifisch an der Schnittstelle Medien und Management auszubilden, haben die drei Ausbildungseinrichtungen (das MAZ – Die Schweizer Journalistenschule in Luzern, die Akademie für Publizistik in Hamburg und die HSG in St.Gallen) gemeinsam das Weiterbildungsprogramm „Leadership“ entwickelt. Mit Referentinnen und Referenten aus dem In- und Ausland, die über fundierte Kenntnisse in der Medienwelt verfügen, sorgen sie dafür, dass die Teilnehmenden inspirierende und abwechslungsreiche Workshops mit praktischen Übungen, Inputs, Debatten und Treffen mit Chefredaktoren führender Medienhäuser erleben.

Das Weiterbildungsprogramm "Leadership: Als Chef/in überzeugen" thematisiert brennende Führungsthemen für Medienakteure wie digitale Transformation, Steuerung von Change-Prozessen und Personalführung auf Augenhöhe. Das Programm beinhaltet die folgenden Module:

1. Personalführung

Wer eine Redaktion leitet, geht mit Menschen um. Mit Mitarbeiter/innen, die unter Zeitdruck stehen, die in Konflikte verstrickt sind, die einen Motivationsschub benötigen. Wer eine Redaktion leitet, der oder die braucht ein Händchen für die Kreativen, die Freiraum beanspruchen. Und für die Ängstlichen, die sich jede Zeile absegnen lassen wollen.  Im Seminar lernen die Teilnehmenden zentrale Instrumente der Personalführung kennen: Aufträge erteilen, Aufgaben delegieren, Entscheidungen fällen, Führen auf Augenhöhe, Konferenzen leiten, Mitarbeitergespräche führen – ja, vor allem: Gespräche zu führen. Und sie arbeiten an ihrem eigenen, authentischen und transparenten Führungsstil.

2. Führen im Newsroom

Konvergenz im Newsroom – wie funktioniert das in der Praxis? Lässt sich das überhaupt steuern? Oder bleibt letztlich alles zufällig und chaotisch?  In diesen zwei Tagen entwickeln wir «auf der grünen Wiese» eine Musterredaktion. Schritt für Schritt bauen wir ein Konzept und eine Organisation, die in der Praxis zum Fliegen käme. Die Dozierende vermitteln in kurzen Inputs das nötige Wissen sowie eine Methode, mit der die Teilnehmenden schon im Kurs laufend ihre eigene Redaktion überprüfen können. Am Schluss hat jeder und jede einen Baustellenplan für die eigene Redaktion und weiss, wo die Knackpunkte liegen.

3. Finanzen und Controlling

Als Redaktionsleiter/in oder als Chefredaktor/in hat man neben der Personalverantwortung auch diejenige für Budget und Kosten. Eine buchhalterische Herausforderung, meint man zunächst. Und begreift bald, dass die Budgetverantwortung das wichtigste Führungsinstrument ist. Ob es um Sonderprojekte geht oder den Umfang der Ressorts – jede journalistisch motivierte Entscheidung muss begleitet sein von der Kenntnis der Kostenträger und Kostenstellen.  In diesem Modul erhalten die Teilnehmenden Grundkenntnisse über Budgetplanung und Controlling. Und sie trainieren, wie man über Budgets und über strategische Entscheidungen verhandelt – etwa mit einem/ einer Geschäftsführer/in oder Controller/in.

4. Neue Geschäftsmodelle

Das zweistufige Geschäftsmodell verspricht für den Journalismus keine nachhaltige Finanzierung mehr. Weltweit befinden sich Verlage auf der Suche nach einer neuen Lösung. Mit Varianten wird experimentiert und sie werden kombiniert – nicht alle sind frei von Risiken für die Medienmarke.  Die Universität St.Gallen ist bekannt für ihre Geschäftsmodell-Forschung. Diese Erkenntnisse werden wir auf den Journalismus übertragen und zeitgemässe Ansätze für Medien evaluieren. Praktiker/innen, die am Markt mit neuen Ansätzen Erfahrungen sammeln, werden diese mit uns diskutieren.

5. Projekte agil steuern

Immer öfter organisieren Redaktionen neue Aufgaben und Relaunches als Projekte. Das kann eine enorme Dynamik auslösen – aber nur, wenn Planung und Steuerung professionell und konsequent erfolgen. Und wenn die Kommunikation zwischen allen Beteiligten funktioniert. Wer grössere Projekte in Redaktionen steuert, muss über geeignete Methoden und praktikable Tools (wie Slack, Trello, Scrum o. ä.) verfügen – für die Kollaboration wie für die Kommunikation in Projekten. Das erproben und diskutieren wir in diesem Seminar – mit Gästen aus der Praxis, die zeigen, wie man Projekte in Redaktionen plant, steuert und umsetzt.

6. Konfliktgespräche

Wo Menschen zusammenarbeiten, können Konflikte entstehen. Konflikte zu erkennen, zu bearbeiten und zu entschärfen, gehört zur alltäglichen Herausforderung von Führungskräften. Doch Konfliktlösungen kann man nicht aus dem Rezeptbuch nehmen. Manch ein Weg ist nützlich und konstruktiv, andere Strategien sind eher behindernd oder destruktiv.  Die Trainingswerkstatt bietet die Chance, unterschiedliche Varianten des Umgangs mit bestimmten Konfliktsituationen auszuprobieren. In Simulationen erproben die Teilnehmenden an authentischen Fällen aus der Praxis unterschiedliche Konfliktlösungsstrategien.

7. Produktinnovation

Wandel ist im Journalismus die neue Konstante, der Kampf um Aufmerksamkeit nimmt zu und hinter den Geschäftsmodellen steht ein Fragezeichen. Gleichzeitig entfalten neue Erzähl- und Auswertungsinstrumente eine starke Kreativität im Journalismus, die durch Journalisten mitgeprägt wird.  Im Modul befassen wir uns mit der Entwicklung neuer journalistischer Angebote. In nutzerzentrierten Vorgehen kombinieren wir die Analyse von Trends, Bedürfnissen und Konkurrenzangeboten aus unterschiedlichen Feldern und üben, wie sich auf dieser Basis konkrete Ideen für neue Angebote entwickeln und implementieren lassen.

8. Changemanagement

Veränderungen sind im Berufsleben Alltag geworden. Und doch entwickeln Routine und Gewohnheiten ungemeine Kräfte, die allen Veränderungen trotzen wollen. Umso schwieriger ist es, mit Veränderungen umzugehen, geschweige denn sie aktiv zu steuern.  Dieser Kurs zeigt, welche Mechanismen sich in Change Prozessen abspielen, welche Verhaltensmuster Mitarbeitende bei Veränderungen an den Tag legen – und welche Aufgaben Führungskräfte beherrschen müssen, damit Veränderungen zum Erfolg führen können. Dabei greift das Thema Change verschiedene Inhalte der Leadership-Reihe nochmals auf, um sie bei den Teilnehmenden besser zu verankern.

Das Leadership-Programm besteht aus 8 Modulen à 2 Tagen. Der Lehrgang findet abwechslungsweise in Hamburg, Luzern und St.Gallen statt. Die Module können auch einzeln gebucht werden.

Leadership 23-24:

Modul 6: Konfliktgespräche, 22. und 23. Januar 2024, Luzern
Modul 7: Produktinnovation, 04. und 05. März 2024, St. Gallen
Modul 8: Change Management, 08. und 09. April 2024, Luzern

Leadership 24-25:

Modul 1: Personalführung, 06. und 07. Mai 2024, Hamburg
Modul 2: Führen im Newsroom, 24. und 25. Juni 2024, Luzern
Modul 3: Finanzen und Controlling, 26. und 27. August 2024, Hamburg
Modul 4: Neue Geschäftsmodelle, 21. und 22. Oktober 2024, St. Gallen
Modul 5: Projekte agil steuern, 18. und 19. November 2024, Hamburg
Modul 6: Konfliktgespräche, 20. und 21. Januar 2025, Luzern
Modul 7: Produktinnovation, 07. und 08. April 2025, St. Gallen
Modul 8: Change Management, 19. und 20. Mai 2025, Luzern

Nach diesem Kurs:

  • kennen Sie die wichtigsten Tools und Methoden, wie Sie Leadership in Ihren Redaktionen vorleben können
  • können Sie Ihre Redaktion durch die digitale Transformation führen und wissen Sie, mit welchen Methoden Sie den Veränderungsprozess steuern und vorantreiben können
  • lenken Sie Ihre Mitarbeitenden auf Augenhöhe und befähigen Sie Ihre Teams, kreativ und innovativ neue journalistische Ansätze zu entwickeln
  • kennen Sie neue Geschäftsmodelle in der Branche und verfügen Sie über die nötigen Kenntnisse aus dem Controlling sowie dem Budgetprozess.

Der Kurse arbeiten dabei mit folgenden Methoden:

  • Inputs und Diskussionen
  • Übungen und Präsentationen
  • Fallbeispiele
  • Redaktionsbesuche und Debatten mit Chefredaktoren

Der Lehrgang richtet sich an Führungskräfte in den Medien oder in mediennahen Unternehmen:

  • Chefredaktoren*innen
  • Redaktionsleiter*innen
  • Chefs*innen vom Dienst
  • Geschäftsführer*innen
  • Journalisten*innen bzw. Redaktor*innen mit (anstehender) Leitungsfunktion
  • Kommunikationsverantwortliche

Teilnehmende sollten in einer verantwortlichen Position in einer Redaktion, bei einem Verlag oder bei einer Publikation arbeiten oder eine Leitungsfunktion in der Kommunikation ausführen.

Gesamte Weiterbildungsreihe (8 Module): CHF 10'800

6 Module: CHF 7'600

Einzelnes Modul:  CHF 1'500

 

Anmeldungen bitte via Email an Kimberley Kernbach (Weiterbildungsleitung):

Email

"Leadership: Als Chef/in überzeugen" (Journalismus)

Factsheet

Das sagen vorherige Teilnehmende:

“Tolle Inputs für einen Führungsstil, der die Menschen in den Mittelpunkt rückt, ohne das Produkt aus den Augen zu verlieren. Als Chefin wurde ich mit jedem Modul ruhiger, selbstsicherer und klarer.”
Odilia Hiller, Stv. Chefredaktorin und Regionalleiterin St.Galler Tagblatt
“Führen ist – gerade in Redaktionen – oft Gefühlssache. Aber es fällt leichter, sich auf sein Gefühl zu verlassen, wenn man dieses mit theoretischem Wissen und praktischen Erfahrungen abgleichen kann”
Nina Siegrist, Chefredaktorin, Schweizer Illustrierte
“Leadership ist keine graue Theorie, sondern gelebte Praxis. Und darum ist der offene Austausch unter Berufskollegen in diesem Lehrgang so wertvoll.”
Martin Oswald, Projektleiter Digitale Transformation, CH Media

Weiterbildungsleitung & Kontakt

Kimberley Kernbach

M.A.

Adm. Programmleitung DKJ

SHSS-HSG
Müller-Friedberg-Strasse 6/8

9000 St Gallen
north